Ambassador

Peder Fredricson

 

Peder Fredricson ist ein schwedischer Reiter auf höchstem Niveau.

Peder ist einer der wenigen Reiter, die sowohl im Springen als auch in der Vielseitigkeit an den Olympischen Spielen und an den Weltmeisterschaften teilgenommen haben. Zum ersten Mal bei Olympischen Spielen dabei war er im zarten Alter von 20 Jahren. Seither hat er bei zahlreichen Meisterschaften Medaillen erobert.

Als Spross einer pferdebegeisterten Familie ist Peder berühmt dafür, eine Vielfalt von Rassen reiten zu können. Sein Vater Ingvar ist Tierarzt, sowie ehemaliger Leiter des Schwedischen Nationalgestüts Flyinge und auch sein Bruder Jens gehört zum schwedischen Reiterteam. Seine Frau teilt ebenfalls seine Leidenschaft für den Reitsport. Er und Lisen besitzen und führen Grevlunda,einen Reit- und Springstall in Vitaby in der schwedischen Region Österlen.

Zu seinen unvergesslichen Siegen, rein in zeitlicher Reihenfolge, gehören die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Tokio in der Mannschaftswertung und Silber in der Einzelwertung.

Peder hat auch wichtige Auszeichnungen erhalten: Im Februar 2019 wurde ihm in Schweden die Ehrenmedaille verliehen.

Als wäre das noch nicht genug, ist Peder auch noch ausgebildeter Grafikdesigner, neben dem Reiten gestaltet er Bilder, Logos und grafische Profile.

Peder erzählt von seiner Leidenschaft für Pferde in seiner Autobiografie „Six Feet Above: Jumping to the top“, die er 2022 veröffentlicht hat.

 

Peder ist Renaissance-Botschafter, er reitet den Renaissance F2S. So erzählt er von seiner ersten Begegnung mit dieser Marke:

„Ich habe probeweise ein Pferd geritten, das einen Renaissance-Sattel hatte und spürte, dass sich meine Position deutlich verbesserte. So habe ich darum gebeten, ein paar Wochen lang so einen Sattel auf meinen Pferden testen zu dürfen und war begeistert; seit damals gibt es deshalb in unserem Reitstall nur mehr Renaissance-Sättel.

Die Pferde bewegen sich sehr gut und ihre Muskeln am Rücken entwickeln sich gut. Der Sattel ist nicht so schwer wie ein herkömmlicher Springsattel und das ist für mich wirklich wichtig“.

 

Renaissance F2 S